Markgräflerland

Willkommen im Markgräflerland / Schwarzwald

Schwarzwald

Tauchen Sie ein in eine Region, die geprägt ist von Weinbergen, Wiesen und Tälern. Auf Sie wartet eine prachtvolle, farbenfrohe Landschaft, voll von Früchten der Natur und verwöhnt von der Sonne. Viele Kulturdenkmäler, heimelige Orte, bodenständige Dörfer und Städtchen gibt es zu entdecken.

Entdecken Sie eine Region, die wegen ihrer Thermalquellen und ihrem südlichen Klima schon seit den Römern beliebt ist und viel Wohlgefühl verbreitet. Das Markgräflerland ist ein Landstrich, in dem schon immer Literaten und Maler, lebensfrohe Urlauber und Genießer gern zu Gast sind.

Entdecken Sie eine Region mit abwechslungsvoller Geschichte, reicher Kultur und einem bunten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben. Besuchen Sie das Markgräflerland und werden auch Sie ein Liebhaber der „Toskana Deutschlands“.

Schwarzwald

Geschichte

Der Name Markgräflerland entstand gegen Ende des 18. Jahrhunderts und bezeichnet die „Obere Markgrafenschaft“. Heute wird das gesamte Rebland vom Grenzacher Horn im Süden bis Freiburg im Norden, im Westen vom Rhein und im Osten bis ungefähr zu einer Linie Freiburg-Neuenweg-Hausen-Gersbach-Dossenbach-Grenzach als Markgräflerland bezeichnet. Die Anfänge des Markgräflerlandes ruhen auf den Schultern der Herren von Rötteln. Wer sie waren und woher sie tatsächlich stammten, ist bis heute ungeklärt. Ihren Namen haben sie von der Burg über Lörrach.

1503 wurde aus dem 1444 entstandenen Markgräflerland das badische Markgräflerland. Die enge Verflochtenheit Badens mit Frankreich hat sich über das Ende des napoleonischen Reiches hinweg durch das ganze 19. Jahrhundert fortgesetzt und hat etwa auch in der einzigartigen französischen „Blüte“ auf rechtsrheinischem Gebiet, nämlich in Baden-Baden, welches einer der Lieblingsaufenthaltsorte Napoleons III. war, seinen Ausdruck gefunden.

Heute ist das Margräflerland wegen seines milden Klimas und der vielen Sonne ein begehrter Kur- und Urlaubsort.

http://www.markengraefler.de/

http://www.frsw.de/markgraeflerland.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Markgrä%C3%A4flerland